Wirtshaus zur Krone

Als ältestes Gasthaus in Winterthur fühlen wir uns der Tradition, die in diesen Mauern steckt, verpflichtet. Wir zelebrieren zeitlose Klassiker wie etwa das Tatar oder das Wiener Schnitzel. Kochen auch einmal ein Lieblingsgericht aus der Schweizer Küche wie Mistkratzerli oder Felchen aus dem Zürichsee. Lassen Sie sich überraschen und von unserem Schwung begeistern.

Tisch reservieren
Speisekarte

Marktfrische Küche -wirklich!

Immer am Dienstag und Freitag ist rund um die Krone besonders viel Leben. Der Markt Winterthur findet statt. Frühmorgens um 07.00 Uhr beginnt das Treiben in den Gassen. Mittendrin unser Küchenteam. Die frischen, regionalen und saisonalen Produkte landen direkt im Topf damit pünktlich für den Hunger am Mittag alles bereit ist.

Terrasse

Sobald es warm wird, verwöhnen wir Sie unter der Sonne auf unserer Terrasse. An der ruhigen Spitalgasse gelegen finden Sie hier Ihre Oase mitten in Winterthur. Perfekt für Kaffee und Gipfeli während des Marktbesuchs, den schnellen Businesslunch oder ein gemütliches Abendessen im Freien. Von März bis Oktober findet übrigens jeden zweiten Samstag auch ein Flohmarkt statt.

Mmmmhhhhh Frühstück in der Krone

«Frühstücken wie ein König» bezieht sich bei uns nicht auf die Länge des Frühstücksbuffet. Denn echte Könige stehen nicht auf Masse, sondern auf Klasse, Qualität und liebevolle Details. Vieles wird in Handarbeit in den eigenen Backstuben und Küchen selber produziert. Bei Milchprodukten, Fleisch, Eiern und Tee setzen wir auf Produzenten, die unseren Qualitätsanspruch teilen. So geniessen Sie bei uns Bio-Heumilchkäse von der Familie Aschwanden aus Seelisberg, handgebundenen Lenzburger Bauernschinken, hausgemachte Konfitüren und ausschliesslich Schweizer Eier aus Freilandhaltung. En guete!

  • Montag bis Freitag von 06.30 bis 10.00 Uhr
  • Samstag und Sonntag von 07.00 bis 10.30 Uhr
  • CHF 24.– pro Person

Tisch reservieren

Lob und Tadel

Wir geben unser Bestes um Sie zu begeistern. Haben Sie ein Feedback für uns? Teilen Sie Ihre Meinung mit uns.

Lob und Tadel